EuP Network
Diese Seite wird seit Januar 2017 nicht mehr aktualisiert. Bitte besuchen Sie auch andere Seiten zum Thema, wir empfehlen zum Beispiel die Seiten der BAM (deutsch) und von eceee (englisch).

EuP-Netzwerk Deutschland

Die Seite EuP-Netzwerk Deutschland ist im Rahmen eines Vorhabens entstanden, welches Ökopol im Auftrag des Umweltbundesamts zwischen 2006 und 2008 bearbeitet hat. Das Vorhaben hatte zum Ziel, den Aufbau eines Netzwerkes zwischen den am Ökodesign-Prozess beteiligten Akteuren und interessierten Kreisen in Deutschland zu unterstützen und diesem Netzwerk den Zugang zu relevanten Informationen zu erleichtern. Für den Austausch und die Diskussion im nationalen Netzwerk fanden eine Reihe von Workshops statt.

Seit Ende der Projektlaufzeit führt Ökopol die Seite und den ebenfalls im Rahmen des Vorhabens entstandenen Newsletter eigenständig weiter. Am Ökodesign-Umsetzungsprozess und an der Energieverbrauchskennzeichnungs-Richtlinie Interessierte erhalten daher weiterhin laufend aktualisierte Informationen auf den Seiten Aktuell und Produktgruppen.

Der Name "EuP-Netzwerk" ist insofern nicht mehr auf dem neuesten Stand, als die Ökodesign-Richtlinie nicht mehr nur energiebetriebene Produkte (Energy-using Products, EuP) umfasst, sondern energieverbrauchsrelevante Produkte (Energy-related Products, ErP). Es wurde jedoch darauf verzichtet den "historisch" begründeten Namen und die Domain entsprechend zu ändern.

 

Ihre Ansprechpersonen sind

Laura SpenglerDirk Jepsen