Dokumente

  • Studie zum Arbeitsprogramm (2007)
  • Liste der Produktgruppen aus der Studie zum Arbeitsprogramm (2007)


Arbeitsprogramm

Vor Erstellung des ersten Arbeitsprogramms stellte die EU-Kommission ein "Übergangs-Arbeitsprogramm" zusammen, welches eine Liste von prioritär zu betrachtenden Produktgruppen enthielt. Für diese wurden dann Vorstudien (Lose 00 bis 19) in Auftrag gegeben.

Erstes Arbeitsprogramm 2009-2011:

Im Oktober 2008 veröffentlichte die Kommission das Arbeitsprogramm für den Zeitraum 2009-2011.

Zur Vorbereitung des Arbeitsprogramms erarbeiteten die Auftragnehmer einer von der EU-Kommission beauftragten Studie eine Liste an Produktgruppen (Auszug aus Endbericht zur Studie), die nach Auffassung der Studienbetreiber als nächstes im Rahmen der Ökodesign-Richtlinie behandelt werden sollten. Als Zwischenschritt hatten die Studienbetreiber eine Klassifikation energiebetriebener Geräte in 57 Produktgruppen erstellt.

Zweites Arbeitsprogramm 2012-2014:

Von November 2010 bis Dezember 2011 wurde eine Studie (Kapitel 1-2, Kapitel 3, Kapitel 4, Anhang) für das neue Arbeitsprogramm für den Zeitraum nach 2011 im Auftrag der Europäischen Kommission durchgeführt. Auf dieser Grundlage stellte die Kommission das zweite Ökodesign-Arbeitsprogramm für den Zeitraum 2012-2014 zusammen.

Drittes Arbeitsprogramm 2015-2017:

Die Europäische Kommission hat eine einjährige Studie zur Unterstützung der Erstellung eines Ökodesign-Arbeitsprogramms 2015-2017 in Auftrag gegeben. Die Studie zielt darauf,

  • eine Klassifikation von Produktgruppen zu entwickeln und
  • eine Liste zur Priorisierung von Produktgruppen (etwa 20 Produktgruppen) fürs Ökodesign und die Energieverbrauchskennzeichnung zu entwickeln.

Sie wird vom Öko-Institut, BIO by Deloitte und ERA Technology ausgeführt. Eine zugehörige Studienwebseite besteht. Interessierte können sich über ein Formular registrieren, um über die Fortschritte der Studie auf dem Laufenden gehalten zu werden. Die Studie soll im Januar 2015 beendet werden.